Unsere Ferienjobber – Teil 2

Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende. Enrico Link (17) hat die letzte Gelegenheit für einen zweiwöchigen Ferienjob bei uns ergriffen. Was ihm gefällt: „Wie abwechslungsreich die Tätigkeiten sind. Es wird nie eintönig. Ich habe schon in den ersten Tagen an vielen verschiedenen Stationen und an unterschiedlichen Produkten mitgearbeitet und ich werde von wechselnden Mitarbeitern betreut. Das Miteinander ist total locker und macht richtig Spaß.“

Gerade steht er an der Hobelmaschine. Durch die Mechanik des Hobelns wird überschüssiges Material von Kunststoffblöcken abgetrennt, die Enrico nach dem „Zerspanen“ einen nach dem anderen auf einen Transportwagen hebt. Als nächstes steht Sägen auf der Agenda dieses Vormittags. Enrico ist flexibel und handwerklich begabt – eine super Verstärkung für unser Team.

In zwei Jahren macht er sein Abitur am Gengenbacher Gymnasium. Und dann? „Ich würde gerne studieren. Wirtschaft und Chemie interessieren mich. Ein duales Studium fände ich auch interessant“, erzählt er. „Die endgültige Entscheidung fällt aber erst in zwei Jahren.“

2018 stieg die Zahl der neu geschlossenen Ausbildungsverträge zum vierten Mal in Folge an. Denn immer häufiger erkennen Schüler wie Enrico, die Ferienjobs und Praktika in Handwerksunternehmen absolvieren, die Vorteile einer Ausbildung – z.B. im Vorfeld eines Studiums. Die Karrierewege im Handwerk sind heute extrem vielfältig. SM Kunststofftechnologie möchte dazu beitragen, die Vorteile, den Charme und die große Bandbreite von Handwerksberufen ins Blickfeld zu rücken – bei uns im Speziellen das Berufsbild des Verfahrensmechanikers und CNC Zerspannungsmechaniker. Egal ob im Rahmen eines Ferienjobs, Praktikums oder einer Ausbildung: informieren geht hier in jedem Fall über Studieren und sich bei SM zu bewerben, lohnt sich in jedem Fall.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest